Das Projekt „Lebendige Alster“

Seit Sommer 2011 engagieren sich BUND Hamburg, NABU Hamburg und Aktion Fischotterschutz gemeinsam im Projekt "Lebendige Alster" für die naturnahe Entwicklung der Alster und ihrer Nebengewässer. Die Alster soll zusammen mit ihrer Niederung ein lebendiger Korridor in der Stadt Hamburg werden- für Natur und Mensch. Damit leistet das Projekt auch einen Beitrag zur biologischen Vielfalt in der Stadt Hamburg.
mehr über das Projekt erfahren

Spendenkonto
Aktion Fischotterschutz
Stichwort: Lebendige Alster
IBAN: DE56 2695 1311
0161 3575 12
BIC: NOLADE21GFW


Neuigkeiten

Mi

19

Jul

2017

Kanutour auf der Alster am 28. Juli

Lebendige Alster lädt herzlich zu einer familienfreundlichen Kanutour (Kinder ab ca. 8 Jahren) am 28. Juli 2017 ab 15 Uhr ein.

Weitere Informationen gibt es hier.

Mi

19

Jul

2017

Lebens(t)raum Alsteraue - Bedeutung der Alster als Rückzugsgebiet und für den Biotopverbund in der Metropolregion

Männchen der Gebänderten Prachtlibelle (Calopteryx splendens)
Männchen der Gebänderten Prachtlibelle (Calopteryx splendens)

Wie soll der Wert eines Lebensraumes wie der Alster bemessen werden? Können ökosystemare Dienstleistungen, wie Rückhalt von Hochwasser und Erneuerung von qualitativ hochwertigen Grundwasserreserven, überhaupt beziffert werden? Fragen, die in erster Linie die Bürger Hamburg interessieren sollten. Für die Flora und Fauna steht der monetäre Wert der Alster und der sie begleitenden Aue außerfrage. Ohne den vielgestaltigen Lebensraum verschwinden viele Pflanzen- und Tierarten, die hier ihre letzten Rückzugsräume in der Metropolregion Hamburg haben oder die den Alsterraum nutzen, um klammheimlich in die Stadt vorzudringen.

mehr lesen

Do

13

Jul

2017

Vom Ententeich zum Fließgewässer: Kiesrausche an der Alster im Hohenbuchenpark kurz vor Fertigstellung

Eine Kiesrausche entsteht im Hohenbuchenpark
Eine Kiesrausche entsteht im Hohenbuchenpark

Bereits in der ersten Juniwoche rückten die Bagger an, um die geplante Kiesrausche im Hohenbuchenpark umzusetzen. Der Abschnitt befindet sich im Rückstaubereich der Schleuse Poppenbüttel, was dazu führt, dass hier das Fließgewässer Alster zu einem Stauteich verändert wird. Die Strömungsgeschwindigkeit ist sehr gering und der Fluss zeigt kaum Dynamik. Diese Situation ist sehr ungünstig für viele fließgewässertypische Tierarten, die auf sauerstoffreiches Wasser angewiesen sind, wie Bachforellen und Köcherfliegenlarven.

mehr lesen

Publikationen


Was können Sie tun?

"Lebendige Alster" ist ein sogenanntes Beteiligungsprojekt- jeder, der interessiert ist, kann Hand anlegen. Hier auf dieser Webseite finden Sie Informationen über die verschiedenen Maßnahmen (z.B. Einbau von Totholz und Kies), die unternommen werden um das Projekt „Lebendige Alster“ voranzutreiben. Darüber hinaus werden Aktionen vorgestellt, die schon erfolgreich durchgeführt wurden. Jedes Jahr gibt es mindestens einen Bach-Aktionstag an der Alster im Rahmen des „Lebendige Alster“-Projektes.
mehr über unsere Aktionen

Die Alster braucht Freunde!
Die Entwicklung der Alster soll von den Bürgern unterstützt und getragen werden. Es ist daher wichtig, die Bürger in diesen Prozess einzubinden. Nicht gegeneinander, sondern nur miteinander lassen sich nachhaltig und erfolgreich Projekte gestalten.


Das Projekt "Lebendige Alster" wird gefördert durch: