Aktionen & Termine

Die Alster braucht Freunde!

Das Projekt "Lebendige Alster" lebt davon, dass die Hamburger und alle, die sich für den Gewässerschutz interessieren, informiert und beteiligt werden. Dazu führen wir im Jahr 2020 zum Beispiel einen "Lebendige Alster Aktionstag" durch, zu dem alle herzlich eingeladen sind. Zudem gibt es zahlreiche Führungen zum Projekt und den Tieren und Pflanzen in und an der Alster sowie zwei Familienkanutouren - eine im Juni und eine im Juli. Wir freuen uns auf Sie!

Alstertagung in der GLS Bank in Hamburg wird verschoben!

Eine Tagung nicht nur für Fachleute

Die für den 09. Juni geplante Fachtagung des Projektes Lebendige Alster wird aufgrund der Corona-Pandemie verschoben. Wir hoffen im Herbst zu dieser Veranstaltung einladen zu können.

 

 

 

Führungen auf der Grünen Schute und entlang der Fleete

Ein Trittstein-Biotop im Alsterfleet

Wir wollten ab Mitte 2020 eine umgestaltete 23 Meter lange Lastenschute als Umweltbildungsort nutzen. Um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, haben wir die geplante Eröffnung wie auch den Betrieb mit Schulklassen erstmal auf unbestimmt verschoben.

Bei den Führungen auf der Grünen Schute werden die Besucher viele interessante Infos zur erstaunlich artenreichen Tierwelt der Fleete erhalten.

 Zudem werden wir bei der Führung "Lebendige Fleete" mit den Teilnehmern den Weg von der Alstermündung in die Elbe bis zur Rathausschleuse gehen. Wie gelangen Meerforellen oder Flussneunaugen von der Elbe in die Alster? Welche Tiere besiedeln den Alsterfleet dauerhaft?

Eine Anmeldung für die Führungen ist notwendig, da nur eine begrenzte Zahl an Personen die Grüne Schute zeitgleich betreten darf. Anmeldung unter info@lebendigealster.de. Über eine Spende für das Projekt freuen wir uns.

Geplante Termine:

  • 25.06.2020 18:00 Führung auf der Grünen Schute - fällt aus!
  • 21.07.2020 18:00 Führung Lebendige Fleete - fällt aus!
  • 19.08.2020 18:00 Führung auf der Grünen Schute
  • 15.09.2020 18:00 Führung auf der Grünen Schute

Führungen entlang der Oberalster

Tonnenweise Kies und einiges an Totholz

 Kiesbänke, Strömungslenker, Totholz und Sandfänge - es wurden schon zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensräume in der Alster umgesetzt. Bei den Führungen entlang der fließenden Alster zeigen und erklären wir Ihnen, wie wir die Alster wieder lebendiger machen. Wir werfen nicht mit Fremdwörtern um uns - versprochen!

 

Eine Anmeldung für die Führungen ist notwendig, da wir die Gruppengröße beschränken müssen.
Anmeldung unter info@lebendigealster.de. Über eine Spende für das Projekt freuen wir uns.

Termine:

  • 30.06.2020 18:00 Führung Lebendige Alster - Hamburg-Poppenbüttel - fällt aus!
  • 22.07.2020 18:00 Führung Lebendige Alster - Hamburg-Poppenbüttel
  • 04.08.2020 18:00 Führung Lebendige Alster - Rodenbeker Quellental

Familienkanutouren im Projekt Lebendige Alster

Rein in die Boote mit Kind und Kegel

Es gibt keinen besseren Blickwinkel auf den Lebensraum Alster und ihre Bewohner als vom Kanu aus. Zu den Kanutouren laden wir speziell Familien mit Kindern ein. In fachkundiger Begleitung erkunden wir den spannenden Alsterabschnitt zwischen der Wohldorfer und Mellingburger Schleuse. Die Strömung ist gemütlich und es bleibt Zeit, den schillernden Eisvogel oder Prachtlibellen beim Balzflug zu beobachten. Ob wir wohl Spuren vom Otter entdecken? Anhand einer Rallye lösen wir Fragen rund um die „Lebendige Alster“. Am Endpunkt der Tour werten wir die Rallye aus und machen eine kurze biologische Gewässeruntersuchung, um auch die kleinen Wassertiere kennen zu lernen.

Für die Familienkanutour erheben wir einen Unkostenbeitrag von 20,- € für Erwachsene und 9,- € pro Kind. Anmeldung unter info@lebendigealster.de oder 01578 - 5925260

Termine:

  • 24.07.2020 15:00 Familienkanutour von Duvenstedt bis Poppenbüttel

Lebendige Alster-Aktionstag am 05. September 2020

Anpacken für eine lebendige Alster!

Am 05. September ab 10 Uhr veranstaltet das Projekt Lebendige Alster einen  Aktionstag an der Alster. Freiwillige Helfer/innen  werden unterhalb der Mellingburger Schleuse Kies und Holz in dem Fluß platzieren und so wertvolle Lebensräume schaffen.

Anmeldung erbeten unter info@lebendigealster.de oder 01578 - 5925260

Material, Werkzeug sowie Getränke stellt das Projekt Lebendige Alster bereit. Aus Gründen des Coronaschutzes sollten Becher, Proviant und möglichst auch eigene Arbeitshandschuhe mitgebracht werden. Freiwillige Helfer/innen jeden Alters sind herzlich eingeladen, bei diesem Einsatz mitzumachen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Lediglich feste Kleidung und evtl. Regenschutz werden empfohlen. Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte für den Aktionstag an. Dabei wird der genaue Treffpunkt bekannt gegeben.

Die Entwicklung der Alster soll von den Bürgern unterstützt und getragen werden, es ist daher wichtig, die Bürger in diesen Prozess einzubinden. Nicht gegeneinander, sondern nur miteinander lassen sich nachhaltig und erfolgreich Projekte gestalten. Im Folgenden erhalten Sie einen kleinen Einblick in die vergangenen "Lebendige Alster Aktionstage". Zum Teil arbeiteten Vereine (Angler, Feuerwehr, Naturschutz etc.) mit, zum anderen aber auch Anwohner oder Firmen.

Firmen unterstützen Lebendige Alster 2016

Beim Aktionstag "Wi mok dat" (http://wimookdat.de/) haben 17 wackere MitarbeiterInnen des Bierherstellers Carlsberg für den Naturschutz an der Alster am 15. September 2016 geschuftet. Zusammen mit dem Projekt lebendige Alster wurden unglaubliche 46 Tonnen Kies in die Alster in Olstedt eingebracht. "Es ist schon schade, dass die Alster ausgerechnet im Naturschutzgebiet Rodenbecker Quellental so verarmt ist. Der Firmeneinsatz trägt in entscheidendem Maß dazu bei die Gewässerstrukturgüte zu verbessern" sagt das Urgestein des Hamburger Naturschutzes und Teammitglied der Lebendigen Alster Biologe Wolfram Hammer. Eine Verbesserung der Gewässerstrukturgüte hat das Ziel den Reichtum
unterschiedlicher Substrate und Strömungs- und Tiefenverhältnisse zu erhöhen, wie er in naturnahen Gewässern vorkäme. Nur so können die unterscheidlichen Bewohner der Bäche, wie Fischotter, Eisvogel und Forelle einen geeigneten Lebensraum finden. (Foto: Carlsberg)

 

Aktionstag am 19. September 2015 - Naß von oben und unten hält Helfer und Helferinnen nicht ab

35 Helferinnen und Helfer trotzten dem Regen und brachten mehr als 25 Tonnen Kies in die Alster ein – so wird ein Abschnitt wieder lebendiger.

Der traditionelle jährliche Aktionstag „Lebendige Alster“ fand unter tatkräftiger Unterstützung der Jungendfeuerwehren Poppenbüttel und Lemsahl-Mellingstedt sowie zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern am 19. September an der Alster im Rodenbeker Quellental in HH-Ohlstedt statt. Obwohl es am Samstag um 10 Uhr in Strömen vom Himmel schüttete, folgten 35 freiwillige Helfer dem Aufruf des „Lebendige Alster“ Teams. So schnell wie dieses Jahr waren die Wathosen selten vergriffen. Die Hosen schützten eben nicht nur gegen das Alsterwasser von unten, sondern auch gegen den Regen von oben. Nach einer Stunde hatte man den Eindruck, dass kaum einer noch den Regen wahr nahm. Emsig wurde Kies in Schubkarren und Kübel verfrachtet und in die Alster eingebaut. Es bildeten sich in der Alster Menschenketten, die den Kies, der in schwimmenden Kübeln über die Alster transportiert wurde, an die gewünschten Stellen beförderten. Das Bett der Alster wurde dadurch leicht eingeengt, so dass dort das Wasser schneller fließt, verwirbelt und so mit Sauerstoff angereichert wird. Die entstandenen Kiesbänke dienen vielen Kleinlebewesen als Unterschlupf und einige Fischarten können hier ihre Eier ablegen.

 

30. August 2014 – Aktionstag an der Alster

Am Samstag den 30. August 2014 fand der große "Lebendige Alster Aktionstag" statt, bei dem ca. 35 Naturschützer, Anwohner und Interessierte sowie die Jugendfeuerwehr Poppenbüttel ordentlich mit anpackten und die Arbeiten vom Vortag fortsetzten. Gemeinsam sorgten die vielen helfenden Hände durch den Einbau von Einengungen aus Kies – insgesamt 72 Tonnen – für mehr Strukturvielfalt in der Alster.

 

Aktionstag an der Alster am 28. September 2013

Holz und Kies für eine lebendige Alster

Es waren knapp 50 HelferInnen im Einsatz beim großen Aktionstag des Projektes "Lebendige Alster". Wieder dabei die Jugendfeuerwehr Poppenbüttel, die Angler und Anlieger.

Unter Anleitung des Teams „Lebendige Alster“ wurden ein „tiefes Kiesbett“ und Totholz als Strömungslenker in die Alster eingebracht, um den Lebensraum für wirbellose Kleintiere und Fische zu verbessern. Mit viel Handarbeit und Körpereinsatz gelangten so 50 Tonnen Kies und einige Raummeter Totholz wieder in die Alster. Neue Lebensräume für viele Tiere in der Alster wie z.B. Forelle, Eisvogel und Fischotter können nun neu entstehen! Der Einbau mit Handarbeit war schonender als es der Einsatz mit schwerem Gerät gewesen wäre, und die zahlreichen Helferinnen und Helfer waren mit viel Spaß dabei.

 

Aktionstag in Ohlstedt am 13. Oktober 2012

Totholz und Kies als Lebensraum – Leben im Wasser braucht Strukturen

Mit ca. 50 Helferrinnen und Helfern unter Anleitung des Teams "Lebendige Alster" wurden Kies und Totholz in die Alster eingebaut, um so den Fluss attraktiver für seine Bewohner zu gestalten. Mit Unterstützung von Anglern, Anwohnern, Mitgliedern der Naturschutzverbände und der Jugendfeuerwehr Poppenbüttel wurden dem Fluss wichtige Strukturen und mehr Dynamik zurückgegeben. 

Aktionstag in Poppenbüttel am 31. März 2012

Feuerwehreinsatz für die Alster

Neun Mitgleider der Jugendfeuerwehr Hamburg-Poppenbüttel bauten unter der Betreuung des Projektteams "Lebendige Alster" sogenannte Faschinen in die Alster ein. Das Wetter war recht verwachsen und mit klammen Händen wurden gemeinsam aus Stämmen, Ästen und Reisig zwei Meter lange Bündel geschnürt und mit etwa 1,50 m langen Holzpflöcken am Gewässergrund befestigt.

"Solche Aktionen stärken das Miteinander, fördern das Umweltverständnis und stellen so eine tolle Ergänzung unserer Feuerwehrausbildung dar", betont Jugendfeuerwehrwart Florian Büh.

 

Aktionstag mit OTTO am 19. Oktober 2011

Gemeinsam für eine lebendige Alster!

Ca. 40 Tonnen Kies wurden von über 30 Auszubildenden der Otto-Group aktiv in die Alster eingebracht.

Am 20. und 21. Oktober 2011 führten die Schulklassen des Technischen Gymnasiums/Berufliche Schule Farmsen und Der Rückenwind e.V. die Arbeiten fort. Beim abschließenden Aktionstag am 22. Oktober 2011 haben ca. 60 HelferInnen mitgeholfen, die Rausche und mehrere Kiesdeports fertig zu stellen.