Neue Lebensräume für Wildbienen

Schon das vierte Jahr in Folge halfen Mitarbeiter der Firma XING im praktischen Naturschutz in und am Gewässer. Diese Mal wurden an der Mellingburger Schleife für Insekten, die Offenbodenbereiche benötigen, Lebensräume gepflegt und Wildbienenhotels gebaut und aufgehängt.

Foto: Andreas Lampe
Foto: Andreas Lampe

Unter sengender Sonne den Weg abplaggen

Während ein Teil der Gruppe kleine Wildbienenhotels mit Stroh und angebohrten Holzscheiben bestückte und mit Draht gegen hungrige Grünspechte schützte, entfernten die anderen fleißigen Netzwerker mit Hacken, Harken und Spaten die Grasnarbe, die sich auf dem ehemaligen Sandweg etabliert hat. Dieses Abplaggen ist eine der wichtigen aber auch arbeitsintensiven Aufgaben auf diesem Areal, das von der Alster umflossen wird.

Eine Oase für seltene Arten

Die Mellingburger Alsterschleife ist ein Hotspot der Artenvielfalt. Hier leben Tiere und Pflanzen, die man nur noch selten in Hamburg antrifft. Seit Jahren wird dieses Gebiet von der NABU-Stadtteilgruppe Alstertal gepflegt und strukturreich gestaltet. Um die artenreichen Halbtrockenrasen zu erhalten, muss regelmäßg gemäht und aufkommende Gehölze gerodet werden. Auch in Zukunft sollen im Rahmen des Projektes Lebendige Alster die Biotopstrukturen im Fließgewässerumfeld verbessert und gepflegt werde. Wir freuen uns über die Hilfe von Freiwilligen, die in diesem wunderbaren Areal mit anpacken wollen.